spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB

Jost für den Bundestag nominiert


[SPD Saar Medienservice]

13.01.2013

Ottmar Schreiner verzichtet wegen Krebs-Erkrankung auf erneute Bundestagskandidatur – SPD-Kreisvorstände Saarlouis und Merzig-Wadern nominieren Reinhold Jost

Der Bundestagsabgeordnete Ottmar Schreiner verzichtet auf eine erneute Kandidatur bei der Bundestagswahl 2013. Das teilte er auf einer gemeinsamen Sitzung der SPD-Kreisvorstände Saarlouis und Merzig-Wadern am Samstag im Gasthaus “Zum Klotz“ (Rehlingen-Siersburg) mit. “Der Krebs ist zurück. Ich kann aufgrund der erneuten Erkrankung diesen Wahlkampf nicht mit voller Kraft führen. Deshalb habe ich dem Landesvorsitzenden sowie dem Generalsekretär meinen Verzicht mitgeteilt. Allen, die mich in den vergangen Jahrzehnten politisch begleitet haben, danke ich ganz herzlich für ihre Unterstützung.“

Ottmar Schreiner, Jahrgang 1946, hat sich noch an diesem Wochenende in stationäre Behandlung begeben. Der Merziger Bundestagsabgeordnete musste sich bereits vor drei Jahren einer Krebs-Therapie unterziehen. In der zweiten Januarwoche dieses Jahres erhielt er den Befund einer erneuten Erkrankung. Schreiner gehört seit 1980 für die SPD Saar dem Bundestag an.

Der Landesvorsitzende Heiko Maas dankte Schreiner für dessen Verdienste für die Menschen im Saarland und für die Partei. “Dieser Befund ist ein Schock und er stellt alle politischen Fragen zunächst einmal in den Hintergrund. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Kraft für die anstehenden Behandlungen.“

Schreiner schlug gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden Maas und Anke Rehlinger, SPD-Kreisvorsitzende in Merzig-Wadern, Reinhold Jost als Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2013 vor. Die beiden Kreisverbände votierten einstimmig und ohne Enthaltung für den Siersburger Landtagsabgeordneten.

“Meine Wünsche gehen zuerst zu Ottmar Schreiner, dem ich eine möglichst baldige Genesung wünsche“, erklärte Jost nach seiner Nominierung. “Und ich gebe auch offen zu, dass der Bundestag bislang nicht zu meiner Lebensplanung gehörte. Aber ich nehme diese Herausforderung an und freue mich über die Zustimmung zu meiner Person. Dieser Wahlkampf wird sicher nicht einfach, jedoch werde ich bei den Menschen im Land für einen sozialen Wechsel auf der Bundesebene werben.“

Jost, Jahrgang 1966, ist seit 30 Jahren SPD-Mitglied. Der Siersburger Ortsvorsteher fungiert neben seinen Ämtern als Generalsekretär und Landesgeschäftsführer auch als Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Nach seinem Hauptschulabschluss mit anschließender Schlosserlehre erlernte er auf dem zweiten Bildungsweg den Beruf des Finanzfachwirts. Mit einer kurzen Unterbrechung gehört Jost seit 1999 dem Landtag des Saarlandes an.

spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB
spacer.png, 0 kB